02/01/2014

Kulinarischer Klimaschutz


Ins neue Jahr starten viele mit dem Vorsatz, gesünder zu leben und mehr auf die Umwelt zu achten. Wir haben da Anreize, die euch in dieser Hinsicht weiterhelfen könnten.

 

Das Klimakochbuch zum Beispiel zeigt, wie man am besten klimafreundlich einkauft, kocht und genießt. Es präsentiert die besten Zutaten und die leckersten Rezepte für einen umweltfreundlichen Genuss. Ob regionale Produkte oder saisonales Obst und Gemüse – das Klimakochbuch zeigt, dass es gar nicht so schwer und vor allem auch sehr lecker ist, bewusster zu essen.

 

Weil aber Kochen, Braten und Backen sehr viel Energie verbraucht, haben wir auch noch ein paar Tipps für euch, wie ihr in der Küche weniger Strom verbraucht:
Befüllt den Wasserkocher immer nur mit der Menge an Wasser, die ihr auch tatsächlich benötigt, da für das Aufkochen einer größeren Menge auch mehr Energie nötig ist. Wasserkocher sind im Übrigen auch sparsamer als Elektroherde – dies gilt auch für Eierkocher. Bei Elektroherden könnt ihr die Herdplatte schon früher ausschalten, um die Nachwärme noch zu nutzen und so Energie zu sparen. Achtet bei Töpfen und Pfannen darauf, dass sie nicht verbeult oder schief sind, denn so kann die Wärme nicht mehr richtig übertragen werden. Die richtige Größe für die Herdplatte ist ebenfalls von Bedeutung. Bei einem zu kleinen Topf geht bei einer großen Herdplatte viel Energie verloren. Nutzt außerdem immer den Deckel für euren Kochtopf. Ohne Deckel steigt der Energieverbrauch um das Dreifache. Habt ihr beim Zubereiten eures Gerichtes die Wahl, ob ihr Herd oder Backofen nutzen könnt, wählt den Herd, denn
ein Herd braucht nur rund ein Fünftel der Energie eines Backofens. Sollte es nicht möglich sein, kann oft zumindest auf das Vorheizen verzichtet und somit 20 % der Energie gespart werden. Verzichtet außerdem darauf, zu oft die Backofentür zu öffnen.

Und wenn im Sommer die Sonne wieder richtig scheint – probiert doch mal das Kochen mit einem Solarkocher aus.

 

Gesund Essen und dabei noch was Gutes für die Umwelt tun. Wenn das mal kein guter Vorsatz ist…

 

Mehr Informationen zum Klimakochbuch findet ihr hier.

Quelle: u.a. BUND


Kontakt zu strasserauf:

0800 - 78727737283

Kostenlose Hotline (Mo-Fr, 8-18 Uhr)

Oder per eMail.